Urlaub im Strandkorb an der Nordsee immer beliebter

Immer mehr Deutsche bleiben im Urlaub in Deutschland – auch im Strandkorb an der Nordsee kann man die Ferien genießen!
Die Tourismuswirtschaft startet voller Optimismus in die Sommerferien. Das zeigt eine neue Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), die auf knapp 5.000 Antworten von Beherbergungs- und Gastronomiebetrieben, Campingplätzen, Reisebüros und -veranstaltern sowie Busunternehmen beruht. Im Trend liegt demnach vor allem die Nordsee.

Strandkorb
Im Strandkorb an der Nordsee lässt sich der Urlaub genießen.

Mit der Sommer-Sonnenwende beginnt offiziell die warme Jahreszeit. Das Meeresrauschen im Ohr und den Blick aus die Nordsee – Im Strandkorb lässt es sich im Sommer sehr gut entspannen. Der echte Strandkorb-Freak geht schon früh morgens an Strand, wenn es noch leer und ruhig ist. Dann nimmt man das erste Bad im Meer und anschließend stärkt man sich zum Frühstück mit Kaffee und einem Fischbrötchen. Dann kann man eigentlich fast den ganzen Tag im Strandkorb verbringen und es gibt sogar Leute, die im Strandkorb übernachten. Als Erfinder des Strandkorbes gilt übrigens Wilhelm Bartelmann. Er stellte den weltweit ersten Strandkorb an der Ostsee in Warnemünde auf. Seitdem eroberte der Strandkorb in großer Zahl die Strände von Nordsee und Ostsee.

Urlaub buchen online

Online Reisebuchungen liegen voll im Trend: Fast sieben von zehn Deutsche (69 Prozent) wollen ihren Urlaub dieses Jahr im Internet buchen, also vier Prozent mehr als noch 2015 (65 Prozent).

Meist tun Befragte dies über dein eigenen Desktop oder Laptop (62 Prozent), via Tablet Computer (4 Prozent) oder das Smartphone (3 Prozent). Das ergab eine aktuelle Umfrage von lastminute.de, dem Experten für Online Reise und Freizeit.

urlaub
Urlaub buchen online

So buchen Deutsche ihren Urlaub 2016 – die Top 3
Online (Desktop / Laptop, Tablet, Smartphone) 69%
Reisebüro 18%
Telefon 4%

Inspiration im Netz: Italiener lassen sich am meisten vom Internet beeinflussen

Weit mehr als die Hälfte der Deutschen (64 Prozent) nutzt das Internet jedoch nicht nur für die Reisebuchung, sondern auch, um sich in Sachen Urlaubsdestination inspirieren zu lassen. Im Europavergleich ist hier allerdings Italien Spitzenreiter (78 Prozent). Knapp dahinter die Spanier, gut Dreiviertel (76 Prozent) gibt hier zu, dass das Internet sie während der Urlaubsplanung am meisten beeinflusst. In Deutschland vertraut übrigens lediglich jeder Zehnte (12 Prozent) in Sachen Urlaubstipps und Reiseempfehlungen auf Freunde, Kollegen und Familie. Ebenfalls weit mehr als die Hälfte (60 Prozent) aller Befragten in Großbritannien glaubt lieber dem World Wide Web, als den Informationen aus dem eigenen Umfeld (12 Prozent).

Klick zur Auszeit: England bucht am liebsten online

Sobald die Entscheidung getroffen ist wo die Reise hinführen soll, wird auch meist online gebucht. Hierzulande sind es 2016 fast Dreiviertel (69 Prozent) der Befragten, die ihren Urlaub im Internet buchen möchten. Vier Prozent mehr als 2015 (65 Prozent). Europaweit jedoch ist England Spitzenreiter (75 Prozent). Und auch in Italien gehen fast Dreiviertel (72 Prozent) aller Befragten für die Urlaubsbuchung lieber online, als ins nächste Reisebüro. Knapp dahinter folgt Spanien (71 Prozent). Frankreich landet mit 66 Prozent, hinter Deutschland, auf Platz fünf.

Online Reisebuchungen im Europavergleich

Deutschland Italien Spanien Frankreich England
2015 65% 66% 71% 65% 73%
2016 69% 72% 71% 66% 75%

Top 3 lastminute.de Online-Buchungstipps

1. Im Paket buchen – Pauschalreisen: Wer Hotel und Flug im Paket
bucht, kann ordentlich sparen, mit den lastminute.de
Pauschalreisen zum Beispiel bis zu 15 Prozent vom Gesamtpreis
gegenüber der getrennten Buchung von Flug und Hotel.
2. Die Mitte wählen – Flugtage: Die besten Zeiten, um abzuheben,
sind zwischen Dienstag und Donnerstag. So entgeht man sowohl
dem Strom der Geschäftsreisenden, die an Montagen gern den
Flughafen belagern. Ebenfalls streitet man sich Freitag und
Sonntag nicht mit Wochenendreisenden um den letzten Sitzplatz
am Gate. Flüge an diesen Tagen sind zudem besser verfügbar, die
Chance auf ein Schnäppchen dadurch also deutlich größer.
3. Geheimnisvoll sein – Hotelbuchungen: Auch vier oder fünf Sterne
Hotels sind nicht jede Nacht ausgebucht. Gut für spontane
Urlauber – denn mit den lastminute.de Top Secret®
Hotelangeboten werden Luxusunterkünfte erschwinglich und Hotels
können so optimal ihre Kapazitäten auslasten. Bis zu 35 Prozent
Preisnachlass bei einer Übernachtung in einem Luxushotel können
sich Kurzentschlossene dabei sichern!

Über die Umfrage

Diese Umfrage wurde im Auftrag von lastminute.de durch OnePoll durchgeführt. Alle Zahlen, soweit nicht anders angegeben, stammen aus dieser Umfrage. Befragt wurden insgesamt 6.000 Erwachsene in fünf Ländern (Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien), 1.000 davon in Deutschland. Die Umfrage wurde online durchgeführt. Alle Zahlen sind gewichtet und repräsentativ für alle Erwachsene (18+) im jeweiligen Land.

Last Minute Reisen günstig buchen

Wer jetzt noch keinen Urlaub gebucht hat und immer noch unentschlossen ist, wo dieses Jahr die Ferien verbracht werden sollen, der sollte sich über Last Minute Reisen informieren. Hier locken oftmals Preisvorteile von über 60 Prozent gegenüber einer normalen Pauschalreise. Zu den beliebtesten Lastminute Zielen gehören:

– Spanien
– Griechenland
– Türkei
– Tunesien
– Bulgarien
– Italien
– Deutschland
– Ungarn
– Portugal

Es verbringen im Übrigen immer mehr Deutsche ihren Last Minute Urlaub in Deutschland. Warum also immer in die Ferne schweifen, wenn es auch hier schön ist. Ein absoluter Lastminute Preiskracher ist Bulgarien. Hier gibt es am Goldstrand von Juni bis September Sonne satt zu günstigen Preisen.

Reiserücktrittsversicherung für den Urlaub

Mit Beginn der Urlaubszeit steht wieder die schönste Zeit vor der Tür. Man hat sich das bereits das ganze Jahr auf den Urlaub gefreut. Je nach Reiseziel und Reisedauer können die Ferien ganz schön teuer werden. Es stellt sich daher die Frage, ob man sich gegen einen Reiserücktritt versichern soll, falls man die Reise aus irgendeinem Grund nicht antreten kann.

Eine Reiserücktrittsversicherung lohnt sich in der Regel dann abzuschließen, wenn die Stornierung einen größeren finanziellen Verlust darstellen würde. Je nach Reiseanbieter bleibt man nämlich im schlimmsten Fall auf den gesamten Reisekosten sitzen. Reiserücktritts-Versicherungen gibt es mit und ohne Selbstbeteiligung. Die Höhe der Versicherungsprämie richtet sich in Regel nach der Höhe der zu versichernden Reisekosten und ob man alleine oder mit Familie in die Ferien fährt. Beispiel: Ein Single fährt alleine in den Urlaub und als Versicherungssumme gibt er 1.000 Euro an. Ohne Selbstbeteiligung kostet die Reiseversicherung dann ca. 40 Euro und mit Familie würde es bei 2.000 Euro versicherten Reiseausgaben ca. 80 Euro kosten. Ab wann sich der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung lohnt richtet sich also nach Höhe der Urlaubskosten und auch wie wahrscheinlich es ist, das man eine Reise nicht antritt. Wenn beispielsweise jemand in der Familie krank ist und man nicht sicher ist, ob das Familienmitglied bis zum Antritt der Reise gesund ist, sollte man auf jeden Fall eine Reisestornoversicherung abschließen. Die Gründe eine Reise zu stornieren können vielfältig sein und man sollte vor Abschluss einer solchen Versicherung genau prüfen, welche Risiken abgedeckt sind und bezahlt werden.