Smoothie zum Abnehmen

Wer abnehmen will, hat es oft nicht leicht. Viele Diäten versprechen das blaue vom Himmel und dann klappt gar nichts mit der Diät. Mit unserem Proteinpulver Smoothie Superfood Rezept klappt es mit dem Abnehmen besser! Du wirst sehen, wie gut dieser Power Smoothie schmeckt!

Smoothie zum Abnehmen
Smoothie Rezept zum Abnehmen

Das Geheimnis dieses Rezeptes zum Abnehmen besteht darin, dass man lange satt ist und gleichzeitig voller Energie ist. Das vegane Eiweißpulver auf Basis von Mandeln, Bio Erbsen, Reis und Hanf kurbelt die zudem die Fettverbrennung an. Das Getränk ist auch für Sportler geeignet. Der Smoothie trägt zu einer Erhaltung und Zunahme von Muskelmasse bei und ist dabei besonders bekömmlich.

Hier geht es zum Rezept

Chia Samen abnehmen mit dem Superfood

Chia Samen sind ein echtes Geheimrezept für eine gesunde Ernährung und die Chia Samen eignen sich sogar zum Abnehmen. Auf das Superfood Chia Samen stehen auch einige Prominente, wie z.B. Gwyneth Paltrow.

Chia Samen

Wie gesund sind Chia Samen?

Chia Samen sind reich an den Vitaminen A, Niacin, Thiamin, Riboflavin und Folsäure und enthalten die Mineralstoffe Kalzium, Phosphor, Kalium, Zink und Kupfer sowie Antioxidantien. Außerdem enthalten die Chia Samen sehr viel Omega-3-Fettsäuren, welche das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen reduzieren können, das sie sich positiv auf den Cholesterinspiegel können. Chia-Samen enthalten gesunde Inhaltsstoffe, machen satt und lassen sich vielseitig einsetzen.

Wie kann man mit Chia Samen abnehmen?

Die Chia Samen eignen sich zum Abnehmen, denn sie beginnen nach dem Verzehr im aufquellen, so dass sich ein langanhaltendes Sättigungsgefühl einstellt. Geben Sie täglich 2 EL Chia-Samen in ein Glas Wasser, Saft oder Smoothie und Sie können damit leicht abnehmen. Chia Samen verlangsamen die Umwandlung von Kohlenhydraten in Zucker. Hierdurch kann die Energie über einen längeren Zeitraum im Körper aufrecht erhalten werden.

Ingwer ist gesund

Ingwer ist eine alte Kulturpflanze aus Asien. In China wird der Ingwer seit tausenden von Jahren angebaut. Die Pflanze ist nicht nur ein beliebtes Gewürz in der asiatischen Küche, sondern es wird aus Ingwer auch Marmelade hergestellt und Gingerale getrunken. Das Gingerol gibt dem Ingwer die besondere Schärfe.

Ingwer
Ingwer

Als Heilpflanze soll Ingwer auch eine Wirkung auf die Gesundheit haben:

– Ingwer soll gegen Arthrose helfen
– stärkt zudem das Immunsystem
– reduziert Bauchweh, Magenkrämpfe und Übelkeit
– kann bei Erkältung, Kopfschmerzen und Rheumaschmerzen helfen.
– außerdem soll Ingwer beim Abnehmen helfen
– fördert die Verdauung und die Fettverbrennung
– Ingwer gilt als Aphrodisiakum und stärkt die Potenz
– Ingwer soll zudem den Testosteron-Spiegel im Blut erhöhen.
– soll Blutdruck und Cholesterinspiegel senken
– hilft bei Husten und Schnupfen

Wann sollte man Ingwer nicht nehmen?
Nicht zu empfehlen ist Ingwer bei Magenschleimhautentzündung und Magengeschwüren und bei Gallensteinen. Da Ingwer zumindest vorübergehend leicht blutverdünnend wirken kann, ist es denkbar, dass eine zusätzliche blutverdünnende Medikation zusammen mit Ingwer zu Komplikationen führen kann. Zumindest vor Operationen sollte man daher auf Ingwer verzichten.

Private Krankenversicherung Online-Tarifwechselrechner

Sie haben innerhalb der privaten Krankenversicherung ein gesetzliches Tarifwechselrecht. Hier gibt es Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Beitragsanpassung und Tarifwechsel bei der PKV sowie einen Tarifwechselrechner.

Die HUK-COBURG-Krankenversicherung bietet ab sofort einen Online-Tarifwechselrechner für die PKV an. Mit dem Rechner können Kunden auf huk.de/pkv-tarifcheck ihre Beiträge einsehen und so vergleichen, ob sich ein Wechsel in einen anderen Tarif der privaten Krankenversicherung lohnt. „Unser Online-Tarifwechselrechner ist ein weiterer Schritt zu mehr Transparenz, Offenheit und Fairness und letztlich ein bedeutendes Argument für die HUK-COBURG-Krankenversicherung“, erklärt Vorstandsmitglied Dr. Hans Olav Herøy. Die HUK-COBURG-Krankenversicherung ist damit eines der ersten Unternehmen, die so ein Angebot auf den Markt bringt.

Das Versicherungsvertragsgesetz erlaubt Versicherungsnehmern, Tarife innerhalb ihrer privaten Krankenvollversicherung zu wechseln. Die Kunden der HUK-COBURG-Krankenversicherung können mit dem neuen Online-Rechner in wenigen Schritten ihre Tarife und Beiträge einsehen vergleichen, und so schnell erkennen, wie sich der Wechsel in einen anderen Tarif auswirkt. Natürlich können sie sich auch weiterhin in einem persönlichen Gespräch über Tarifvarianten informieren. „Wir haben uns auch bislang nicht gegen Wechselwünsche gesperrt. Aber bisher mussten sich Tarifwechsler an einen Berater wenden. Mit diesem Verfahren haben wir den Wechsel kundenfreundlicher gestaltet: Uns ist wichtig, dass der Kunde seine Möglichkeiten zur Beitrags- oder Leistungsänderung kennt“, so Herøy.

Auf diese Weise vereinfacht die HUK-Coburg zudem ihren Kunden die Möglichkeit, in einen höherwertigen Tarif zu wechseln. Seit Einführung der Unisex-Tarife Ende 2012 können Kunden in einen entsprechenden Unisex-Tarif mit den erweiterten Leistungen der gleichen Produktlinie ohne erneute Gesundheitsprüfung wechseln. Die HUK-Coburg verlängert dieses Angebot bis Ende des Jahres 2014 und wird Kunden auch aktiv auf die Verbesserungen hinweisen. Herøy: „Versicherte, die bisher keinen Anspruch auf Leistungen für ambulante Psychotherapie hatten, werden wir anschreiben und innerhalb einer Frist den Wechsel in den entsprechenden Unisex-Tarif ohne Gesundheitsprüfung auf die Mehrleistung ermöglichen“.

Als einer der ersten privaten Krankenversicherer setzt die HUK-COBURG-Krankenversicherung 2014 auch die erleichterte Aufnahmegarantie für Angestellte fort, die mit ihrem Einkommen die Pflichtversicherungsgrenze überschreiten und dadurch erstmals versicherungsfrei werden. Innerhalb einer Frist von sechs Monaten nach Versicherungsfreiheit können diese von der gesetzlichen Krankenversicherung in die private Krankenversicherung wechseln. Dabei wird für Vorerkrankungen maximal ein Risikozuschlag von 30 Prozent erhoben. Interessenten können stationäre Wahlleistungen, z.B. Chefarztbehandlung und Unterkunft im Zweibettzimmer einschließen. Dieses Angebot gilt auch für die familienversicherten Angehörigen. Bereits seit April 2013 bietet die HUK-COBURG-Krankenversicherung Angestellten, die mit ihrem Einkommen die Pflichtversicherungsgrenze überschreiten und dadurch erstmals versicherungsfrei werden, eine Aufnahmegarantie.

Herøy: „Mit all diesen Maßnahmen haben wir die Transparenz und den Service für unsere Kunden entscheidend erweitert und sind überzeugt, dass wir damit einen weiteren wichtigen Beitrag leisten, der das Vertrauen unserer Kunden in unser Unternehmen – und auch in die gesamte Branche – stärkt. Für die Herausforderungen, die uns der Markt stellt, sehen wir uns sehr gut gerüstet.“

Lohnt sich eine Berufsunfähigkeitsversicherung eigentlich?

Als eine der wichtigsten Versicherungen, die eine Erwerbstätiger haben soll, wird immer wieder die Berufsunfähigkeitsversicherung genannt – kurz auch BU.

Im Falle einer dauerhaften Berufsunfähigkeit soll diese Versicherung monatlich anstelle des Gehaltes einen vereinbarten Betrag zahlen, z.B. monatlich 1.500 Euro. Die Versicherung soll vertragsgemäß zahlen, wenn der ausgeübte Beruf dauerhaft nicht mehr ausgeübt werden kann und der Versicherungsnehmer auch nicht in einem vergleichbaren Beruf arbeiten kann. Je nach Grad der Verhinderung zahlt die Versicherung den vollen Betrag oder einen anteiligen Betrag, z.B. wenn eine Teilzeitbeschäftigung möglich und zumutbar ist.

Die BU zählt zu den sogenannten Risikoversicherungen, d.h. die Versicherung zahlt bei Eintritt des Ereignisses – oder auch nicht! Das ist nämlich genau das, was gegen eine Berufsunfähigkeitsversicherung spricht. Man hört immer wieder, dass Versicherungen bei Berufsunfähigkeit sich erstmal weigern zu zahlen und vor Gericht prozessieren. Aber das sollen ja nur die schwarzen Schafe unter den Versicherungen machen. Also für wen lohnt sich eine BU Versicherung? Generell sollte derjenige eine Absicherung der Berufsunfähigkeit in Betracht ziehen, der andere Leute zu versorgen hat, z.B. eine Familie. Und für Singles, lohnt sich da eine BU-Versicherung? Das muss man vom Einzelfalle abhängig machen und von der Art der Arbeit und wie wahrscheinlich eine mögliche Berufsunfähigkeit ist. Jemand, der in einem Gefahrenbereich arbeitet, z.B. auf dem Bau, wird ein höheres Risiko haben als jemand, der einen ruhigen Posten in der Aktenverwaltung tätigt. Ein Kompromiss wäre aber eine BU mit einer kleineren Versicherungssumme abzuschließen, damit man im Falle der Fälle nicht auf Sozialhilfe angewiesen ist. Fazit: Ob sich eine Berufsunfähigkeitsversicherung lohnt, muss im Einzelfalle geprüft werden.

BSI-Sicherheitstest für E-Mails

Hinweis für E-Mail Sicherheit: BSI-Sicherheitstest prüft ihre Email – Cyberkriminelle sollen ca. 16 Millionen E-Mail-Zugangsdaten gestohlen haben!

Bei Nutzern von Onlineshops und sozialen Netzwerken sollen E-Mail-Adresse und Passwort gehackt worden sein. Das zuständige Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) bietet mit dem BSI-Sicherheitstest einen Test an und warnt vor einem „großflächigen Identitätsdiebstahl“ in Deutschland. Die Behörde hat eine Website eingerichtet, auf der Nutzer überprüfen können, ob ihre eigene E-Mail davon betroffen ist.

Unter der Internet-Adresse sicherheitstest.bsi.de können User prüfen, ihre E-Mail davon betroffen ist. „Wenn das passiert, ist Ihr Rechner wahrscheinlich mit einer Schadsoftware infiziert“, sagte Tim Griese vom BSI. Die Nachricht des BSI enthalte Tipps, was in diesem Fall zu tun sei. Update: Da der Hinweis zum BSI-Sicherheitstest in diversen Medien, darunter auch in der Tageschau gelaufen ist, ist die Webseite des BSI zeitweilig überlastet.

E-mail Adresse kostenlos registrieren

Kostenlose E-Mail Adresse unabhängig vom Internetanbieter registrieren

Die meisten Internet-User haben heutzutage eine E-Mail Adresse, denn ohne E-Mail geht es eigentlich nicht, wenn man das Internet effektiv nutzen will. Eine Mail braucht man nicht nur für seine private Korrespondenz, sondern auch, wenn man sich bei sozialen Netzwerken wie facebook & Co. anmelden will oder bei einem Online-Shop einkaufen will. Um nicht den Überblick über die zahlreichen E-Mail zu verlieren, die man täglich bekommt, macht es oft Sinn, sich eine weitere E-mail Adresse kostenlos registrieren oder vielleicht noch mehrere Mail-Accounts. So kann man gut nach geschäftlich, privat und sozialen Netzwerken trennen und den Überblick behalten. Für die meisten E-Mail Dienste gibt es zudem noch kostenlose E-Mail Apps für das Smartphone und iPhone, so dass man seine E-Mails auch bequem unterwegs vom Handy abrufen kann.

Hier gibt es eine kleine Übersicht von Anbietern, wo Sie schnell und unkompliziert eine gratis Email Adresse registrieren können:

  • WEB.DE FreeMail – E-Mail-Postfach mit bis zu 1 GB Speicher. Zugriff per Web, POP3 oder mit der Mail-App. Das E-Mail-Postfach ist mit einem 2 GB großen Online-Speicher verknüpft für Fotos und Dateien aus E-Mail-Anhängen etc.
  • Gmail – Der E-mail Dienst wartet mit 15 GB kostenlosem Gesamtspeicherplatz auf. Zusätzlich gibt es auch eine E-Mail App für Smartphones. Sie haben Zugriff auf Ihr Postfach per Webmail oder auch über E-Mail-Clients mit IMAP oder POP.
  • Yahoo Mail – E-Mail-Programm für Desktop-, Android-, iOS- und Windows 8-Geräte. Importieren Sie Ihre Kontakte aus Gmail, Facebook und weiteren Diensten.
  • freemail t-online – Kostenlose E-Mail Adresse unabhängig vom Internetanbieter. Freemail @t-online.de bietet viel Speicher und besondere Sicherheit mit TÜV Siegel.
  • Live E-Mail – Der E-Mail Dienst von Microsoft bietet eine gratis E-Mail Adresse. Sie müssen ein Microsoft-Konto anlegen und bekommen eine E-Mail-Adresse und einem Kennwort, die Sie ebenfalls für die Anmeldung bei Diensten wie Outlook.com, SkyDrive, Windows Phone oder Xbox Live verwenden können.
  • GMX Mail – Der Klassiker unter den deutschen E-Mail Diensten. Bietet in der gratis Version 1,5 GB Speicherplatz für E-Mails 20 MB Dateianhänge in einer E-Mail, sowie 10 FreiSMS/Monat (optional). Eine iPhone Mail App gibt es ebenfalls, sowie eine kostenlose GMX Android Mail App für Samsung, Nexus, LG, HTC.

Monatslinsen günstiger als Tageslinsen

Sind Monatslinsen auf Dauer günstiger als Tageslinsen? Hier ein Praxistest für den Kontaktlinsen Kauf.

Kann man beim Kontaktlinsen-Kauf Geld sparen, wenn man statt den Tageslinsen auf Monatslinsen umsteigt? Zuerst eins vorweg: Geld sparen kann man schon, wenn man die Kontaktlinsen nicht beim Optiker kauft, sondern im Onlineshop, z.B. bei Amazon. Der Grund ist einfach, dass ein Internetshop keine teure Vollkostenrechnung macht und auf die Verkaufspreise keine Ladenmiete, Ladenausstattung und Personalkosten kalkuliert. Aus diesem Grunde ist es in der Regel billiger, wenn man Kontaktlinsen im Internet kauft. Lediglich für die erstmalige Anpassung der Linsen sollte man zum Augenarzt gehen oder zum Optiker. Danach kauft man die Kontaktlinsen billiger im Internet ein.

Als Tageslinsen hatte ich bisher Ciba Vision Focus Dailies All Day Comfort. Bei Amazon bekommt man für EUR 75,98 zweil mal 90 Stück, also ein Kontaktlinsen-Vorrat für drei Monate. Pro Monat kosten die Tageslinsen dann also 25,32 Euro. Weitere Kosten für Kontaktlinsenpflegemittel fallen bei Tageslinsen bekanntlich nicht an.

Seit einiger Zeit bin ich nun von Tageslinsen auf Monatslinsen gewechselt. Bei Amazon habe ich Cooper Vision Biomedics 55 Evolution Monatslinsen weich, 6 Stück / BC 8.6 mm / DIA 14.2 bestellt für EUR 14,17. Zwei Packungen Monatslinsen kosten also 28,34 Euro. Für die Kontaktlinsen-Pflege, Aufbewahrung und Reinigung nehme ich von Rossman die All-in-One Lösung für weiche Kontaktlinsen. Diese Kombilösung kostet in der 360 ml Flasche 3,99 Euro. Mit dem Kontaktlinsenpflegemittel komme ich mindestens einen Monat aus – eher länger.

Was ist nun günstiger? Tageslinsen oder Monatslinsen? Hier der Vergleich:

Pro Monat kosten die Tageslinsen 25,32 Euro
Pro Monat kosten die Monatslinsen 8,71 Euro
(inkl. Kombilösung)

Ergebnis: Die Monatslinsen sind also billiger als die Tageslinsen. Ich habe mit den Cooper Vision Biomedics 55 Evolution allerdings auch schon recht preisgünstige Monatslinsen gekauft. Aber selbst wenn man teurere Monatslinsen kauft, sind diese meistens billiger als Tageslinsen.

Fazit: Tageslinsen sind bequem in der Handhabung, weil die Reinigung entfällt. Wer Geld sparen will, sollte aber lieber zu Monatslinsen greifen, weil diese preisgünstiger sind.

Rauchen aufgeben Schlusspunkt-Methode

Rauchen aufgeben – so werden Sie Nichtraucher: Die erfolgreichste Methode, um mit dem Rauchen aufzuhören, ist meiner Ansicht nach die „Schlusspunkt-Methode“.

Was ist hierunter genau zu verstehen? Wie der Name schon aussagt, wählt man sich einen festen Termin, einen Schlusspunkt, an dem man definitiv die letzte Zigarette raucht. Diese Methode steht im Gegensatz zur „sanften Entwöhnung“, die dem Raucher durch die Anwendung der Nikotinersatzmittel versprochen wird, oder auch zur Methode „weniger Rauchen“. Bei der Schlusspunktmethode wird ein „kalter Entzug“ durchgeführt, d.h. von einem Tag auf den anderen bekommt der Körper kein Nikotin mehr. Man könnte die Schlusspunkt-Methode vergleichen mit der Redewendung „Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende“. Die leichten körperlichen Entzugserscheinungen, die man spürt, wenn man das Rauchen spontan aufgibt, kann man allerdings nicht als Schrecken bezeichnen – wohl aber die schlimmen Krankheiten, die durch das Rauchen verursacht werden können.

Grundsätzlich halte ich die Schlusspunkt-Methode für die beste Methode um mit dem Rauchen aufzuhören. Allerdings halte ich diese Methode alleine noch nicht unbedingt für erfolgreich. Es fehlt noch an einer wesentlichen Kleinigkeit: Sie müssen auch davon überzeugt sein, dass Sie das Richtige tun!

Es gibt diverse weitere Methoden, die angewendet werden, um den Raucher von der Nikotinsucht befreien, so z.B. Hypnose, Aku-punktur, Homöopathie, Chinesische Medizin und weitere. Können diese Methoden wirksam sein, um den Raucher von seiner Sucht zu befreien? Hierzu kann ich ehrlich gesagt nichts sagen, gut möglich, dass eine der oben genannten Methoden oder auch eine andere einem Raucher hat helfen können. Ich will und kann keine dieser Methoden den Erfolg absprechen, kann sie aber auch nicht befürworten, weil ich diese nicht getestet habe.

Mit Sicherheit kann ich aber sagen, dass die Methoden „Willenskraft“ und „Nikotin-Ersatzmittel“ bei mir nicht gewirkt haben und ich diese Methoden grundsätzlich nicht für erfolgsverspre-chend halte.

Als ich einem Freund, der ebenfalls mal geraucht hatte, erzählte, dass ich jetzt Nichtraucher sei, fragte er mich nach meiner Methode. Nachdem ich kurz überlegt hatte, nannte ich ihm folgenden Namen:

„Die innere Überzeugung“.

Wie bin ich auf diesen Namen gekommen? Ich habe mir überlegt, woran meine früheren Versuche mit dem Rauchen aufgeben stets gescheitert waren. Und warum verspüre ich jetzt nach der neuen Methode kein Verlangen mehr zu rauchen? Alle meine früheren Versuche Nichtraucher zu werden hatten eine Gemeinsamkeit:

Ich wollte zwar aufhören mit dem Rauchen – aber ich war von der Sache nicht überzeugt!

Hier sind wir wieder bei der Methode „Willenskraft“. Sie können zwar viele Sachen „wollen“, aber sind Sie auch immer felsenfest davon überzeugt, dass Sie das Richtige machen?

Die Tatsachen, dass wir viele Sachen zwar „wollen“, aber dann doch nicht in die Tat umsetzen, kennen wir auch aus anderen Bereichen des Lebens. Wer kennt nicht das Problem mit den guten Vorsätzen?

– „Nach Weihnachten nehme ich endlich ab!“
– „Im neuen Jahr mache ich mehr Sport!“
– „Ich werde mehr für die Schule/Beruf machen!“
– „Ich werde mich gesünder ernähren!“
– „Ich werde meiner Frau mehr im Haushalt helfen!“
– „Ich werde mit dem Rauchen aufhören!“

Die Liste der guten Vorsätze lässt sich beliebig erweitern. Jeder von uns kennt das Problem, dass man zwar schnell gute Vorsätze fasst, aber dann diese doch nicht in die Tat umsetzt.

Der Hauptgrund, warum gute Vorsätze oft scheitern ist, dass es an der Überzeugung fehlt, man glaubt nicht richtig an eine Sache, man ist sich auch der Vorteile nicht bewusst. So verhält es sich auch mit dem Rauchen. Warum soll man aufhören zu rauchen? Bei meinen gescheiterten Versuchen, mit dem Rauchen aufzuhören, war ich offenbar nur halbherzig bei der Sache. Doch wie kann man nur halbherzig bei der Sache sein, wenn man etwas doch will?

Einer der Hauptgründe, warum ich nicht richtig bei der Sache war ist, dass ich es nicht für mich selber getan habe. Ich wollte zwar schon mit dem Rauchen aufhören, aber ich habe diesen Entschluss immer vor mir hergeschoben.

Jeder Raucher hat wohl schon oft diesen Satz gesagt: „Ich will auch irgendwann mal das Rauchen aufgeben.“

Wie man sieht, fehlt in dieser Aussage ein entscheidender Faktor, nämlich ein fester Zeitpunkt. Wann will man aufhören mit dem Rauchen? Morgen, nächsten Monat, in fünf Jahren, auf dem Friedhof? Die Frage ist, warum viele Raucher, die aufhören wollen, sich auf keinen festen Zeitpunkt festlegen wollen?

Es ist die Angst vor dem Aufhören! Was kommt, wenn ich nicht mehr rauche? Werde ich mich bei der Arbeit noch konzentrieren können? Werde ich jemals wieder Spaß haben auf einer Feier? Was soll ich mit meinen Fingern während eines Gespräches machen? Es ist die Angst vor der inneren Leere, die viele Raucher davon abhält sich auf einen Zeitpunkt festzulegen, wo sie auf-hören wollen mit dem Rauchen.

Bei meinen letzten gescheiterten Versuchen mit dem Rauchen aufzuhören, war nicht ich es, der wirklich aufhören wollte. Vielmehr kamen gut gemeinte Ratschläge aus dem Verwandten- und Bekanntenkreis, von Arbeitskollegen, oder auch Berichte in den Medien, woraufhin ich Versuche startete mit dem Rauchen aufzuhören.

Es fehlte aber stets die innere Überzeugung, dass das Rauchen eine völlig absurde Sache, eine Dummheit ist und das man mit dem Rauchen keine Vorteile erlangt, sondern nur Nachteile hat.

Sie sollten das Rauchen nur für sich selber aufgeben und nicht für andere Leute, nur zu Ihrem eigenen Nutzen!

Seien Sie in dieser Sache ein Egoist! Nur für sich selber geben Sie das Rauchen auf!

Wenn Sie jetzt allerdings mit dem Rauchen nicht in erster Linie für sich selbst aufhören, sondern für anderen Leute, dann werden Sie immer das Gefühl der „Entbehrung“ haben. Sie werden ständig das Gefühl haben auf etwas „zu verzichten“, wegen der anderen Leute und nicht weil Sie das eigentlich wollen.

Fazit:

– Sie selber müssen den Entschluss fassen Nichtraucher zu werden.
– Seien Sie davon überzeugt, dass das Rauchen keine Vorteile bringt, sondern nur Nachteile.

Ausbildung zum Detektiv

„Ich möchte Detektiv werden“, geben immer mehr junge Leute an, wenn man sie nach ihrem Berufswunsch fragt. Detektiv-Serien im Fernsehen sind seit Jahren ein Dauerbrenner im Fernsehen. Serien mit Privatdetektiven wie „Ein Fall für zwei“ im ZDF mit Josef Matula, gespielt von Claus Theo Gärtner oder auch „Privatdetektive im Einsatz“ auf RTL 2 mit Carsten Stahl und Nina Sassen, gespielt von Filimena Nedeva, erfreuen sich bei den Fernsehzuschauern hoher Beliebtheit. So manch einem Fan dieser Detektiv Filme kommt da schon mal der Gedanke selber Privatdetektiv zu werden. Wie wird man eigentlich Privatermittler – gibt es eine Ausbildung zum Detektiv, die man machen muss?

Ein Detektiv, ist ein Privatermittler, der im Rahmen der Beweiserhebung durch Observationen, Recherchen und Befragungen Informationen dokumentiert und gerichtlich verwertbares Beweismaterial zusammenträgt. Detektive genießen in Deutschland keinerlei Sonderrechte und haben keine staatlichen Befugnisse wie die Polizei.
Der deutsche Detektiv genießt in seiner Berufsausübung auch keine gesetzlichen Vorrechte. Detektive üben keine amtlichen oder behördlichen Funktionen aus. Die beruflichen Rechte und Pflichten des Privatermittlers ergeben sich aus den für die Allgemeinheit geltenden Gesetzen und Vorschriften, sowie der hierzu entwickelten Rechtssprechung.
Dennoch nimmt der Privatdetektiv auf Grund seiner beruflichen Aufgaben und Tätigkeiten eine mit hoher Verantwortung verbundene Vertrauens- und Sonderstellung im Rechts- und Wirtschaftsleben ein. Privatdetektive ermitteln den Jedermannsrechten der Strafprozessordnung und sind tätig entweder als Gewerbetreibende oder auch als Angestellte, z.B. Kaufhausdetektiv. Der Detektiv ist ein Vertrauensträger und ist in Auftragssachen zu absoluter Verschwiegenheit verpflichtet, soweit die Vorschriften des herrschenden Strafrechtes dem nicht entgegenstehen. Die Berufsbezeichnung „Detektiv“ ist als solche nicht geschützt. Für einen Detektiv gibt es in Deutschland keine gesetzlich vorgeschriebene Ausbildung, die man absolvieren muss. Der Bundesverband Deutscher Detektive BDD hält jedoch vor der Aufnahme einer detektivischen Tätigkeit, die Qualifizierung durch Fortbildung für zwingend erforderlich. Einen qualifizierten Lehrgang zum Detektiv kann man u.a. bei der Zentralstelle für die Ausbildung im Detektivgewerbe ZAD absolvieren. In Zusammenarbeit mit der IHK Kassel führen die Fachzertifikationslehrgänge zu den Qualifikationen: ZAD geprüfter Privatermittler – mit IHK-Zertifikat. Weitere Informationen zur Ausbilddung zum Detektiv gibt es bei der ZAD